Energiewende 2020

06./07. Oktober 2020 in Magdeburg

In Deutschland gibt es mehr als 2,4 Millionen Mehrfamilienhäuser. Hinzu kommen 15 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Wohnungswirtschaft bis 2050 klimaneutral mit Strom und Wärme zu versorgen stellt eine zentrale Herausforderung im Rahmen der Klimaschutzstrategie dar.

Die neue Jahreskonferenz „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“ thematisiert die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energieversorgung von Mehrfamilienhäusern. Im Rahmen der Konferenz „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“ wird die effiziente und erneuerbare Strom- und Wärmebereitstellung für Wohnen und Mobilität im Fokus stehen.

Die erste Jahreskonferenz „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“ findet am 06./07. Oktober 2020 in Magdeburg statt. Neben der Fachkonferenz wird eine begleitende Fachausstellung die Möglichkeit eröffnen, mit Akteuren aus den Themenfelder rund um die zukünftige Strom- und Wärmeversorgung von Mehrfamilienhäusern ins Gespräch zu kommen.

Energiewende-Konferenz auf Oktober verschoben

Da seitens verschiedener Kommunen auch Veranstaltungen mit weniger als 100 Personen abgesagt werden und aufgrund der Verschärfung der öffentlich angeordneten Vorgaben wie das Schließen der Schulen und vieler anderer Einrichtungen erscheint es auch für uns erforderlich, alle Veranstaltungen abzusagen.

Nach aktueller Planung werden aufgrund des neuen Maßnahmepaketes zur Eindämmung des Corona-Virus alle Veranstaltungen bis zum 25. Mai 2020 abgesagt und verschoben.
Der erste Jahreskongress „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“ findet am 06./07. Oktober 2020 in Magdeburg statt.

Zwischen dem 16. März und dem 25. Mai finden keine Seminare statt.

Bleiben Sie gesund.


Wärmedämmung und Energieeffizienz

Die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG bei Neubau und Sanierung von Wohngebäuden werden erläutert. Außerdem werden die geplanten Veränderungen im Rahmen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) besprochen.


Wärmepumpe

Technologien, Erfahrungen und wichtige Aspekte bei der technischen Einbindung von Wärmepumpen stehen im Fokus der Vorträge.


Photovoltaik

PV-Anlagen stehen im Fokus des Mieterstromgesetzes und werden inzwischen sehr häufig für die Strom(mit)versorgung von Wohngebäuden eingesetzt. Neue Entwicklungen bei der PV- Technologie und aktuelle Preisentwicklungen werden thematisiert. Außerdem werden die gesetzlichen Vorgaben wie das Mieterstromgesetz thematisiert und der Blick auf mögliche gesetzliche Änderungen gelenkt. Konkrete Praxisfälle zeigen wichtige Aspekte einer erfolgreichen Umsetzung auf.


Blockheizkraftwerk

Blockheizkraftwerke ermöglichen in Rahmen eines Mieterstromprojektes zu den Zeiten Strom bereitzustellen. Im Rahmen des Kongresses werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die Einsatzmöglichkeiten und wichtige Aspekte bei der technischen Einbindung behandelt. Projektbeispiele von BHKW-Anlagen in Verbindung mit erneuerbaren Energien zeigen wichtige Aspekte für eine erfolgreiche Umsetzung auf.


Solarthermie

Solarthermische Anlagen stellen eine herausragende Möglichkeit dar, klimaschonend Wärme zu erzeugen. Jedoch stehen solarthermische Anlagen immer stärker auch in Flächenkonkurrenz zu PV-Anlagen. Innovative Konzepte sind daher unerlässlich, um solarthermische Anlagen im Rahmen der Wohnungswirtschaft einsetzen zu können.


Elektromobilität

Die Elektromobilität wird erhebliche Auswirkungen auf zukünftige Sanierungen und den Neubau von Wohngebäuden haben. Die verschiedenen Möglichkeiten von Ladestationen, ein intelligentes Lastmanagement und die rechtskonforme Abrechnung der Stromlieferungen werden thematisiert.


Stromspeicher

Stromspeicher ermöglichen es, mehr Strom innerhalb des Wohngebäudes zu nutzen bzw. Lastspitzen bei Ladesäulen zu reduzieren. Die gesetzlichen Vorgaben insbesondere hinsichtlich der Strompreis-Umlagen und Kostenprognosen stehen im Fokus.